Regenerationstraining

... ist mindestens genauso wichtig wie der aktive Trainingsplan.

Der Körper braucht diese Phase um Trainingsreize entsprechend zu verarbeiten aber auch um Krankheiten und Verletzungen auszukurieren. Im Vordergrund steht die Aktivierung des Ruhenervs (Parasympathikus).

Inhalte

  • Entspannungstechniken,
  • tiefe (Bauch)Atmung,
  • Ernährung, Trinktraining,
  • Massagen, Faszienmobilisation, Akupressur,
  • und Saunabaden (Theorie und Praxis).

Zeitaufwand: ca. 2 Std. (Theorie/ individuelle Planung) + Praxis (nach Aufwand)